Glossar

Fluoridierung

Diese Fachwort bezeichnet einen wichtigen Bestandteil der professionellen Zahnreinigung, welcher am Ende durchgeführt wird. Es wird ein spezielles Fluoridierungsmittel auf ihre Zähne aufgetragen. Dieses Mittel bewirkt eine Remineralisierung der Zahnoberflächen, beugt Zahnüberempfindlichkeiten und Kariesneuentstehung vor.

Gingivitis

Die Gingivitis ist eine zumeist bakteriell verursachte Entzündung des Zahnfleisches (Gingiva). Hierbei sind die tieferliegenden Bereiche des Zahnhalteapparates jedoch nicht betroffen.

Konkremente

Hiermit bezeichnet man den Zahnstein der sich auch unterhalb des Zahnfleisches (Gingiva) ablagert. Dieser ist jedoch viel härter und auch dunkler gefärbt als der oberflächlich liegende Zahnstein. Solche hartnäckigen Ablagerungen bieten einen Nährboden für krankmachende Mikroorganismen und begünstigen die Entzündung des Zahnfleisches (Gingivitis) sowie des Knochens (Parodontitis).

Mundhygienestatus

Hier wird nach dem anfärben der Zähne festgehalten wo und wie viel Zahnbelag an Ihren Zähnen sitzt. Auch die Gesundheit des Zahnfleisches wird überprüft und festgehalten. Ob es Zahnfleischbluten gibt und wo diese Bereiche sind. Dann wird Ihnen gezeigt anhand dieses Planes wo Sie besser putzen sollten. Dieser Status wird regelmäßig wiederholt wenn nötig. Sie können aber auch zu Hause Ihrer eigene Mundhygiene überprüfen, indem Sie Färbetabletten anwenden. Diese erhalten Sie in Ihrer Zahnarztpraxis oder in der Apotheke.

Parodontitis

Die Parodontitis (umgangssprachlich auch Parodontose genannt) ist eine Entzündung des Zahnbetts welche durch Bakterien und Ablagerungen wie Zahnstein und Plaque verursacht wird.

Plaque

Plaque ist ein bakterieller fest anhaftender nicht abspülbarer Belag auf den Zähnen. Eine Art Biofilm liegt auf den Zahnoberflächen eigener sowie künstlichem Zahnersatz. Dieser Zahnbelag setzt sich aus mehreren Schichten zusammen und enthält eine Vielzahl im Mund vorkommenden Mikroorganismen. Zudem sind Bestandteile wie z.B. Kohlenhydrate, Eiweiße, Phosphate enthalten. Diese Zusammensetzung ist jedoch auch individuell bei jedem Menschen anders. Faktoren wie Ernährung, Medikamente, Konsum von Genussmitteln, Erkrankungen und Veranlagung, Art und Vorkommen der Mikroorganismen spielen auch eine wichtige Rolle.

Prophylaxe

Bedeutet vorbeugende präventive Maßnahmen wie z.B. die Maßnahmen der professionellen Zahnreinigung.

PZR

PZR ist die Abkürzung für professionelle Zahnreinigung.

Recall

Hiermit wird die Zeitspanne in der Sie zu einer erneuten professionellen Zahnreinigung erscheinen sollten bezeichnet.

Risiko Gruppen

Je nach Art der vorhandenen Beläge und darin enthaltenen Mikroorganismen wird eine Einstufung vorgenommen, ob und wenn ja zu welcher Gruppe Sie gehören. Entweder zu der Kariesrisiko- oder Parodontitisrisikogruppe und wie akut der momentane Verlauf der jeweiligen Krankheit ist.

Verfärbungen

Hiermit werden die Ablagerungen von Kaffee, Tee, Cola, Rotwein, Nikotin und Inhalte bestimmter Mundspülungen gemeint. Diese sind nicht schädlich, jedoch rauen Sie die Zahnoberfläche an und sind optisch nicht so schön anzusehen durch Ihre bräunlich bis schwarze Farbe. Entfernen lassen sie sich meist nicht so ohne weiteres. Bei einer professionellen Zahnreinigung werden sie schonend für die Oberflächen beseitigt. Das geschieht mit speziellen Polierpasten und bei starken Verfärbungen mit dem Einsatz eines Air-Flow Gerätes.

Zahnbett

Hiermit bezeichnet man den Zahnhalteapparat bestehend aus Bindegewebe, Zahnfleisch, Kieferknochen.

Zahnstein

Sogenannte versteinerte Plaque entsteht wenn der Zahnbelag durch Bestandteile des Speichels verhärtet (versteinert) wird. Die Zusammensetzung und das Vorkommen ist individuell von Mensch zu Mensch unterschiedlich. Meistens lagert sich der Zahnstein an den Unterkieferschneidezähnen innen, sowie an den Oberkieferseitenzähnen an den Außenseiten ab. Zahnstein lässt sich nicht mit der Zahnbürste entfernen. Wenn er nicht regelmäßig durch eine professionelle Zahnreinigung entfernt wird, wird dieser immer härter und wächst mit der Zeit immer tiefer bis unter das Zahnfleisch. Diese Ablagerungen werden dann als Konkremente bezeichnet.